Drug Safety Mail 2021-64

13.12.2021 – Rote-Hand-Brief zu Donepezil: QTc-Intervallverlängerung und Torsade de Pointes

Donepezil wird angewendet zur symptomatischen Behandlung der leichten bis mittelschweren Alzheimer-Demenz. Im Zusammenhang mit der Anwendung wurden Fälle von QTc-Intervallverlängerung und Torsade de Pointes berichtet.

  • Vorsicht ist geboten bei Patienten
    • mit bestehender oder familiärer Verlängerung des QTc-Intervalls,
    • die weitere Arzneimittel anwenden, die das QTc-Intervall beeinflussen,
    • mit relevanten Herzerkrankungen (z. B. nicht kompensierte Herzinsuffizienz, kürzlich aufgetretener Myokardinfarkt, Bradyarrhyhtmie) oder Elektrolytstörungen (Hypokaliämie, Hypomagnesiämie).
  • Bei Risikopatienten sollte eine EKG-Überwachung erwogen werden.

Die Produktinformationen werden aktualisiert.

Weitere Informationen: