Veranstaltungen

📅 Fortbildungsveranstaltungen
der AkdÄ zu aktuellen Themen

06.06.2019 – Langeoog
12.06.2019 – Erfurt
11.09.2019 – Saarbrücken
30.10.2019 – Dortmund
09.11.2019 – Berlin


Unerwünschte Arzneimittelwirkung melden

Nutzenbewertung § 35a SGB V

Lieferengpässe
Lieferengpässe Aktuelle Meldungen zu
Arzneimitteln und
Impfstoffen.

Aktionsplan Arzneimitteltherapiesicherheit
Initiative des BMG zur Verbesserung der Arzneimittel-
therapiesicherheit in Deutschland
Aktionsplan des Bundesministeriums für Gesundheit
zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) in Deutschland

Unabhängigkeit und Transparenz

Bundesärztekammer
Bundesärztekammer

Twitter-Kanal der AkdÄ
Twitter Folgen Sie @akdae_news


Illustration

Vorträge

Die Vorträge unserer Veranstaltungen stehen Ihnen zum Nachlesen oder Herunterladen zur Verfügung.

Mehr erfahren

Aktuelle Meldungen

27.05.2019

News 2019-30

Stellungnahme der AkdÄ zu Ribociclib (neues AWG: Mammakarzinom, Kombination mit Fulvestrant / prä-, perimenopausale Frauen) (Kisqali®) – frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V. Volltext
27.05.2019

News 2019-29

Stellungnahme der AkdÄ zu Brigatinib (Alunbrig®) – frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V. Volltext
23.05.2019

Drug Safety Mail 2019-31

Rote-Hand-Brief zu Apixaban (Eliquis®), Dabigatranetexilat (Pradaxa®), Edoxaban (Lixiana®/Roteas®) und Rivaroxaban (Xarelto®): Anwendung bei Patienten mit Antiphospholipid-Syndrom nicht empfohlen. Volltext
21.05.2019

News 2019-28

Terminhinweis: Fortbildungsveranstaltung der AkdÄ in Erfurt am 12. Juni 2019. Volltext
20.05.2019

Information des BfArM zu Xeljanz® (Tofacitinib)

Einschränkungen bei der Anwendung wegen des Risikos von Blutgerinnseln in der Lunge. Volltext
20.05.2019

News 2019-27

Symposium der AkdÄ „Pharmakotherapie aktuell“ beim DGIM-Kongress ‒ Vorträge jetzt online. Volltext
20.05.2019

Drug Safety Mail 2019-30

Bekanntgabe der AkdÄ im Deutschen Ärzteblatt vom 17.05.2019: Berichte an die AkdÄ über Stürze unter der Einnahme von Methadon: Was muss beachtet werden? Volltext
17.05.2019

Drug Safety Mail 2019-29

Rote-Hand-Brief zu Tyverb® (Lapatinib): Information zu wichtigen Änderungen in der Fachinformation. Volltext
17.05.2019

Neue Arzneimittel 2019-03

Aktuell informieren wir Sie in der Zeitschrift Arzneiverordnung in der Praxis (AVP) – vorab online – in der Rubrik „Update - Neue Arzneimittel“ über folgendes Arzneimittel: Erenumab (Aimovig®) ▼. Volltext
17.05.2019

Wirkstoff AKTUELL Pentosanpolysulfat-Natrium

Seit 2017 ist Pentosanpolysulfat-Natrium (PPS) in Deutschland in oraler Form in der Indikation Interstitielle Zystitis/Blasenschmerzsyndrom zugelassen. PPS sollte aufgrund der geringen Ansprechraten und der moderaten Effekte nur bei nachgewiesener Verbesserung der Symptome gegeben und das Ansprechen auf die Behandlung alle sechs Monate überprüft werden. Volltext
15.05.2019

Drug Safety Mail 2019-28

Rote-Hand-Brief zu Biotin: Risiko falscher Ergebnisse von Laboruntersuchungen durch Biotin-Interferenzen. Volltext
09.05.2019

Drug Safety Mail 2019-26

Rote-Hand-Brief zu Modafinil: Mögliches Risiko schwerer angeborener Fehlbildungen. Volltext
09.05.2019

Drug Safety Mail 2019-27

Rote-Hand-Brief zu Candesartan-comp PUREN 32 mg/25 mg Tabletten, Candesartan-comp PUREN 32 mg/12,5 mg Tabletten: Ausweitung des Rückrufs. Volltext
07.05.2019

Drug Safety Mail 2019-25

Rote-Hand-Brief zu Lartruvo® (Olaratumab): Widerruf der Zulassung wegen fehlender therapeutischer Wirksamkeit. Volltext
07.05.2019

Supplemente mit Omega-3-Fettsäuren: Gibt es evidenzbasierte Indikationen?

Verschiedene Omega-3-Fettsäuren werden in unterschiedlichsten Dosierungen, Mischungsverhältnissen und galenischen Zubereitungen als Nahrungsergänzungsmittel vermarktet. Die für den Menschen ausreichende bzw. optimale Zufuhrmenge an Omega-3-Fettsäuren ist unbekannt und angesichts der unübersichtlichen Studienlage ist die Beurteilung eines klinischen Nutzens in der Praxis schwierig. In diesem Artikel wird die aktuelle Datenbasis zusammengefasst und hinsichtlich der Konsequenzen für die klinische Praxis eingeordnet. Volltext
06.05.2019

Drug Safety Mail 2019-24

Rote-Hand-Brief zu Candesartan-comp PUREN 32 mg/25 mg Tabletten, Candesartan-comp PUREN 32 mg/12,5 mg Tabletten: Rückruf der Charge JDSB18014-A. Volltext
06.05.2019

Pregabalin Basics 50 mg und 150 mg, je 98 Hartkapseln - Chargenrückruf

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) informiert über einen Chargenrückruf Pregabalin Basics 50 mg und 150 mg, je 98 Hartkapseln PZN 11172299 und 11172402, Ch.-B.: AA10305 (siehe Anlage). Ein Teil der Faltschachteln der betroffenen Charge wurde anstelle von 150 mg mit der Stärke 50 mg bedruckt. Die korrekt beschrifteten Blister enthalten weiße Hartkapseln mit 150 mg Wirkstoff. Die fehlerhafte Angabe der Stärke auf den Faltschachteln birgt das Risiko einer dreifachen Pregabalin-Überdosierung. Volltext
02.05.2019

Neue Arzneimittel 2019-02

Aktuell informieren wir Sie in der Zeitschrift Arzneiverordnung in der Praxis (AVP) – vorab online – in der Rubrik „Neue Arzneimittel“ über folgendes Arzneimittel: Galcanezumab (Emgality®) ▼. Volltext
30.04.2019

Drug Safety Mail 2019-23

ACE-Hemmer und Lungenkrebs: Kausalzusammenhang nach Bewertung durch die Europäische Arzneimittel-Agentur nicht belegt. Volltext
29.04.2019

Drug Safety Mail 2019-22

Rote-Hand-Brief zu Domperidon: Erinnerung an Maßnahmen zur Minimierung kardialer Risiken. Volltext
26.04.2019

Drug Safety Mail 2019-21

Information des BfArM zu Sartan-haltigen Arzneimitteln: Verunreinigungen der Wirkstoffe. Volltext
25.04.2019

News 2019-25

Terminankündigung: Symposium der AkdÄ „Pharmakotherapie aktuell“. Volltext
25.04.2019

News 2019-26

Stellungnahme der AkdÄ zu Cabozantinib (neues AWG: Leberzellkarzinom) (Cabometyx™) – frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V. Volltext
25.04.2019

Rote-Hand-Brief zu Candesartan-comp PUREN 32 mg/25 mg Tabletten, Candesartan-comp PUREN 32 mg/12,5 mg Tabletten Ch.-B.: JDSB18014-A

Fehlerhafte Angabe der Stärke auf der Faltschachtel kann zu einer verstärkten Blutdrucksenkung und Diurese führen. Auf Grund eines Kennzeichnungsfehlers bei einzelnen Faltschachteln wird die genannte Charge zurückgerufen. Volltext
24.04.2019

Drug Safety Mail 2019-20

Rote-Hand-Brief zu Lemtrada® (Alemtuzumab): Einschränkung der Anwendung bei Multipler Sklerose aufgrund von Sicherheitsbedenken. Volltext