Drug Safety Mail 2021-49

24.09.2021 – „Aus der UAW-Datenbank“: Guillain-Barré-Syndrom im Zusammenhang mit COVID-19 Vaccine AstraZeneca (Vaxzevria®)

Der adenovirale Vektorimpfstoff Vaxzevria® (COVID-19 Vaccine AstraZeneca) wird angewendet zur Vorbeugung von COVID-19. Fallberichte im Spontanmeldesystem und in der Literatur deuten darauf hin, dass das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) eine Nebenwirkung von Vaxzevria® sein könnte. GBS wurde als sehr seltene Nebenwirkung in die Fachinformationen von Vaxzevria® und COVID-19 Vaccine Janssen® aufgenommen.

Wenn nach der Impfung insbesondere mit Vaxzevria® oder mit COVID-19 Vaccine Janssen® neurologische Symptome auftreten, wie z. B. schlaffe Paresen oder distal symmetrische Sensibilitätsstörungen, sollte ein GBS erwogen und die Patienten entsprechend untersucht und behandelt werden. Bei der Meldung solcher Fälle an die AkdÄ sollten nach Möglichkeit weitere Informationen, insbesondere zu möglichen Differenzialdiagnosen, zur Verfügung gestellt werden. Hierzu zählen beispielsweise Campylobacter jejuni-Serologie, SARS-CoV-2-Test und Gangliosid-Antikörper.