Prof. Dr. med. Harald Schäfer

Facharzt für Innere Medizin - Pneumologie

Ärztlicher Direktor und Chefarzt Medinische Klinik II: Innere Medizin, Pneumologie, Thorakale Onkologie, Palliativmedizin, Infektiologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, Lungenzentrum, SHG-Kliniken Völklingen

Außerordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission seit 2009

Vita

1962geboren in Treysa/Hessen
1983-1990Studium der Humanmedizin in Marburg und Gießen
1990-1993Wissenschaftlicher Assistent und Arzt zur Weiterbildung im Zentrum für Innere Medizin der Philipps-Universität Marburg
1993-1996Facharztausbildung in der Medizinischen Universitätsklinik und Poliklinik der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1997Schwerpunktanerkennnung Pneumologie
1997wissenschaftlicher Assistent (C1) und Oberarzt
1999Habilitation an der Medizinsichen Fakultät der Universität Bonn und Venia legendi für das Lehrgebiet Innere Medizin
1999Zusatzbezeichnung Allergologie
1999-2000Weiterbildener Fernstudiengang "Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen" der Universität Kaiserslautern
2000-2007Leitender Arzt des Schwerpunkts Pneumologie des Klinikums Saarbrücken, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes
2006Zusatz-Weiterbildung Infektionlogie
2007Zusatz-Weiterbildung Schlafmedizin
2007Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Universität Bonn
seit 2007Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Pneumologie, LungenZentrum Saar, SHG Kliniken Völklingen

Ausgewählte Aufgaben und Funktionen

  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
  • Deutsche Gesellschaft für Pneumologie
  • Deutsche Gesellschaft für Infektiologie
  • Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin
  • Deutsche Gesellschaft für Heimbeatmung und Respiratorentwöhnung
  • Deutsche Krebsgesellschaft
  • European Respiratory Society
  • International Association for the Study of Lung Cancer (IASLC)
  • Vorsitzender der Saarländischen Krebsgesellschaft, seit 2010

Kontakt

E-Mailpneumologie@vk.shg-kliniken.de
Internet

Erklärung von Interessenkonflikten


Prof. Dr. med. Harald Schäfer