Prof. Dr. med. Thomas Lempert

Facharzt für Neurologie

Chefarzt der Abteilung Neurologie der Schlosspark-Klinik

Außerordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission 2012-2014

Ordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission seit 2015

Vita

1960Geboren in Miehlen/Taunus
1978Abitur am Canisius Kolleg/Gymnasium in Berlin
1978-1979Krankenpflegepraktikum am St. Getraudenkrankenhaus, Berlin
1979-1985Medizinstudium an der Freien Universität Berlin
1983Studienaufenthalt in den USA, Good Samaritan Hospital, University of Arizona/Phoenix
1986Amerikanisches Staatsexamen (ECFMG), klinischer Teil
1986-1987Assistenzarzt an der Neurologischen Klinik am Klinikum Charlottenburg in Berlin (Prof. Janz), Einsatz auf Station
1987Promotion zum Dr. med. an der Neurologischen Klinik (Betreuer: Prof. Schmidt), Thema:"Toxische Plasmakonzentrationen von Phenytoin und Phenobarbital in der Epilepsiebehandlung"
1987-1989Forschungsaufenthalt und klinische Tätigkeit (Station) an der Neurologischen Klinik Großhadern, München (Prof. Brandt)
1989-1990Assistenzarzt in der Epilepsieambulanz am Klinikum Rudolf Virchow, Berlin (Prof. Schmidt), Tätigkeit in der Epilepsieambulanz, EEG-Ausbildung
1990-1992Funktionsoberarzt auf der Station und im Konsildienst
1991EMG-Ausbildung (halbtägig)
1992-1993Assistenzarzt an der Psychiatrischen Abteilung, Krankenhaus am Urban, Berlin (Dr. Trostdorf)
1993-1994Rückkehr an das Rudolf Virchow Klinikum (Prof. Poewe), Funktionsoberarbeits auf der neurologischen Allgemeinstation mit den Schwerpunkten Parkinson und Epilepsie
1994Facharztprüfung Neurologie
1994-1996Forschungsaufenthalt an der MRC Human Movement and Balance Unit des National Hospital for Neurology in London (Prof. Bernstein, Prof. Marsden), unterstützt durch ein Forschungsstipendium der DFG, Untersuchungen über Erkrankungen des Otolithensystems. Ärztliche Arbeit in der neuro-otologischen Ambulanz
1997Habilitation über das Thema: "Der lineare vestibulo-okuläre Reflex und die Erkrankungen des Otolithensystems", Verleihung der Lehrbefugnis
1996-2003Oberarzt an der Neurologischen Klinik der Charité, Campus Virchow Klinikum in Berlin
seit 1996Oberarzt an der Neurologischen Klinik der Charité, Campus Virchow-Klinikum in Berlin (Prof. Einhäupl). Supervision der neurologischen Allgemeinstationen mit den Schwerpunkten Basalganglienerkrankungen und Epilepsie. Im Wechsel damit Konsildienst auf allen Intensiv- und Normalstationen des Virchow-Klinikums und Supervision der Neurologischen Poliklinik
seit 1996Aufbau und Leitung der Spezialambulanz für Schwindel und Gleichgewichtsstörungen sowie der Forschungsgruppe "Vestibuläre Erkrankungen"
2001Ernennung zum Prüfer für das zweite und das dritte medizinische Staatsexamen
2003Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Charité
seit 2003Chefarzt der Neurologischen Abteilung der Schlosspark-Klinik
Seit 2009Mitglied des Klassifikationskomitees für vestibuläre Erkrankungen der internationalen Bárány Society

Ausgewählte Aufgaben und Funktionen

  • Mitglied des Fachausschusses für Transparenz und Unabhängigkeit in der Medizin der AkdÄ
  • Autor von ca. 130 wissenschaftlichen Arbeiten und zwei Büchern: "Wirksame Hilfe bei Schwindel", Trias Verlag 2003 (Patientenratgeber) und "Dizziness - a practical approach to diagnosis and management" (gemeinsam mit A. Bronstein, London), Cambridge University Press, 2007.
  • ca. 80 Beiträge sind in Medline gelistet, kumulierter Impactfaktor >200

Kontakt

E-Mailthomas.lempert@schlosspark-klinik.de
Internet

Erklärung von Interessenkonflikten


Prof. Dr. med. Thomas Lempert