Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen
der AkdÄ zu aktuellen Themen

01.06.2016 – Erfurt
09.07.2016 – Berlin
05.10.2016 – Düsseldorf
22.10.2016 – Dresden
02.11.2016 – Saarbrücken
09.11.2016 – Rostock

Vorankündigung:
5. Workshop zur Nutzen- bewertung von Arzneimitteln
(veranstaltet vom Pharmakologischen Institut in Bremen)

21./22.09.2016 - Bremen


Unerwünschte Arzneimittelwirkung melden

Projekt Medikationsfehler

Nutzenbewertung § 35a SGB V

Aktionsplan Arzneimitteltherapiesicherheit
Initiative des BMG zur Verbesserung der Arzneimittel-
therapiesicherheit in Deutschland
Aktionsplan des Bundesministeriums für Gesundheit
zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) in Deutschland

Unabhängigkeit und Transparenz

Bundesärztekammer
Bundesärztekammer

Illustration

Veranstaltungen

Die AkdÄ informiert über rationale Arzneimitteltherapie und Arzneimitteltherapiesicherheit.

Mehr erfahren
Illustration

Vorträge

Die Vorträge unserer Veranstaltungen stehen Ihnen zum Nachlesen oder Herunterladen zur Verfügung.

Mehr erfahren
Illustration

Mitglieder

Ehrenamtlich tätige Mitglieder aus allen Bereichen der Medizin bilden die Kommission.

Mehr erfahren
Illustration

100 Jahre Arzneimittelbewertung

Die AkdÄ 1911-2011: Im Einsatz für eine rationale Arzneimitteltherapie.

Mehr erfahren
Illustration

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle der AkdÄ befindet sich im Haus der Bundesärztekammer in Berlin.

Mehr erfahren

Aktuelle Meldungen

22.04.2016

Drug Safety Mail 2016-17

Rote-Hand-Brief zu Imnnovid® (Pomalidomid): Vor Behandlungsbeginn Hepatitis-B-Status-abklären! Volltext
21.04.2016

Drug Safety Mail 2016-16

Rote-Hand-Brief zu Fusafungin-haltigen Arzneimitteln (Mund-/Nasenspray): Marktrücknahme innerhalb der EU. Volltext
11.04.2016

News 2016-09

Frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V – Stellungnahme der AkdÄ zu Fingolimod (neues Anwendungsgebiet) (Gilenya®). Volltext
08.04.2016

Drug Safety Mail 2016-14

Rote-Hand-Brief zu BCR-ABL-Tyrosinkinaseinhibitoren: Risiko einer Hepatitis-B-Reaktivierung. Volltext
08.04.2016

Drug Safety Mail 2016-15

Aus der UAW-Datenbank: Fulminante Myokarditis mit akuter kardialer Dekompensation nach Erstgabe von Adalimumab (Humira®) bei Colitis ulcerosa. Volltext
06.04.2016

News 2016-08

Arzneiverordnung in der Praxis (AVP): Ausgabe 2/2016 jetzt online; Themen der aktuellen Ausgabe sind u. a. ein Update zur Therapie der COPD, Maßnahmen zur Verringerung von MRSA-Infektionen sowie eine Übersicht zur Arzneimitteltherapie in der Stillzeit. Ein Beitrag geht der Frage nach, was Hormone in der Menopause bringen – und was nicht, und es wird das Suchtinterventionsprogramm der Ärztekammer Hamburg vorgestellt, welches Hilfe für Ärzte mit Abhängigkeitserkrankungen bietet. Auch erhalten Sie eine Übersicht über die aktuelle Evidenz der neuen Thrombozytenaggregationshemmer. Zur Epidemiologie und Therapie von Infektionen durch Carbapenem-resistente Enterobakterien (CRE) informiert ein weiterer Beitrag. Volltext
29.03.2016

News 2016-07

"Bulletin zur Arzneimittelsicherheit" - Ausgabe 1/2016 erschienen. Volltext
24.03.2016

Drug Safety Mail 2016-13

Rote-Hand-Brief zu Zydelig® (Idelalisib): Einschränkungen für die Anwendung. Volltext
22.03.2016

News 2016-06

Frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V – Stellungnahme der AkdÄ zu Alirocumab (Praluent®). Volltext
17.03.2016

Drug Safety Mail 2016-12

Rote-Hand-Brief zu Zaltrap® (Aflibercept): Osteonekrosen des Kieferknochens. Volltext
15.03.2016

Drug Safety Mail 2016-11

Informationsbrief zu SGLT-2-Inhibitoren: Risiko einer diabetischen Ketoazidose – aktualisierte Hinweise. Volltext
15.03.2016

News 2016-05

Terminhinweis: Fortbildungsveranstaltung der AkdÄ in Dortmund am 20. April 2016. Volltext
14.03.2016

Drug Safety Mail 2016-10

Rote-Hand-Brief zu Tysabri® (Natalizumab): Minimierung des PML-Risikos. Volltext
07.03.2016

Bruno Müller-Oerlinghausen zum 80. – eine herausragende Persönlichkeit mit vielen Talenten

Vorstand und Geschäftsführung der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) übersenden ihrem ehemaligen langjährigen Vorsitzenden, ordentlichen Mitglied und Ehrenmitglied herzliche Glückwünsche zum Geburtstag. Dieser Artikel ist in AVP 2/2016 erschienen. Volltext
07.03.2016

News 2016-04

Terminhinweis: Fortbildungsveranstaltung der AkdÄ in Halle (Saale) am 9. April 2016. Volltext
01.03.2016

Drug Safety Mail 2016-09

Rote-Hand-Brief zu Myfortic® (Mycophenolat-Natrium): schwerwiegendes Risiko für Teratogenität – wichtige neue Hinweise zur Schwangerschaftsverhütung für Frauen und Männer. Volltext
24.02.2016

Red Rice-Nahrungsergänzungsmittel: Produkte ab einer Tagesdosis von 5 mg Monakolin K sind als Arzneimittel einzustufen

Das BfArM warnt erneut vor dem Verzehr von „Red Rice“-Produkten („Roter Reis“) mit dem Inhaltsstoff Monakolin K. Monakolin K ist identisch mit dem Wirkstoff Lovastatin, der in zugelassenen und verschreibungspflichtigen Fertigarzneimitteln zur Senkung des Cholesterinspiegels enthalten ist. Daher können Zubereitungen mit Rotem Reis die gleiche Wirkung entfalten wie Arzneimittel mit Lovastatin. In Studien mit verschiedenen Red-Rice-Produkten wurde bereits bei Dosierungen ab 5 mg pro Tag eine nennenswerte pharmakologische Wirkung nachgewiesen. Volltext
16.02.2016

Drug Safety Mail 2016-08

Aktualisierte Empfehlungen zur Minimierung des Risikos einer Progressiven Multifokalen Leukenzephalopathie (PML) unter Natalizumab (Tysabri®). Volltext
12.02.2016

Drug Safety Mail 2016-07

Fusafungin (Locabiosol®): Europäischer Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) empfiehlt Widerruf der Zulassungen. Volltext
08.02.2016

News 2016-03

Stellungnahme der AkdÄ zu Regorafenib (Neubewertung nach Fristablauf) (Stivarga®) – frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V. Volltext
08.02.2016

News 2016-02

Stellungnahme der AkdÄ zu Pomalidomid (erneute Nutzenbewertung) (Imnovid®) – frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V. Volltext
01.02.2016

Neues T-Rezeptformular ab dem 01. Februar 2016

Ab dem 1. Februar 2016 werden vom BfArM die neuen Vordrucke des T-Rezeptes ausgegeben, die dem aktuellen Arzneiverordnungsblatt Muster 16 angepasst worden sind. Darüber hinaus sieht das Verordnungsblatt nur noch eine Datumsangabe vor. Die jeweiligen Rückseiten bleiben unverändert. Die bis zum 1. Februar ausgegebenen T-Rezeptformulare behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Volltext
29.01.2016

Drug Safety Mail 2016-06

Informationsbrief zu TachoSil® Versiegelungsmatrix (Fibrinogen vom Menschen / Thrombin vom Menschen): neue Empfehlungen zur Reduzierung des Darmverschlussrisikos. Volltext
29.01.2016

Wirkstoff AKTUELL Immuntherapeutika bei schubförmig remittierender Multipler Sklerose

Schubförmig remittierende Multiple Sklerose (relapsing-remitting MS, RRMS). Volltext
28.01.2016

Protopic® (Wirkstoff Tacrolimus, topische Anwendung) – Herpes-simplex-Infektion am Auge

Das BfArM weist darauf hin, dass Herpes-simplex-Infektionen am Auge als neue Nebenwirkung in die Produktinformationen von Protopic® aufgenommen wurden. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung zur langfristigen Sicherheit topischer Calcineurininhibitoren bei Patienten mit atopischer Blepharokonjunktivitis. Volltext
22.01.2016

Drug Safety Mail 2016-05

Aus der UAW-Datenbank: Progrediente interstitielle Lungenerkrankung unter Abirateron (Zytiga®). Volltext
20.01.2016

Drug Safety Mail 2016-04

Rote-Hand-Brief zu Gilenya® (Fingolimod): Risiken der immunsuppressiven Effekte. Volltext
20.01.2016

Mycophenolat (z. B. CellCept®): Update zur Anwendung von mycophenolathaltigen Arzneimitteln in der Schwangerschaft bei väterlicher Exposition

Das BfArM informiert ergänzend zur Mitteilung vom 26.10.2015 zu Mycophenolat darüber, dass derzeit ein erhöhtes Fehlbildungsrisiko in der Schwangerschaft durch väterliche Exposition mit Mycophenolat weder nachgewiesen noch ausgeschlossen werden kann. Sowohl für Patienten als auch für deren Partnerinnen werden bestimmte Verhütungsverfahren empfohlen. Volltext
15.01.2016

Drug Safety Mail 2016-03

Rote-Hand-Brief zu Tarceva® (Erlotinib): Anwendungseinschränkung der First-Line-Erhaltungstherapie. Volltext
08.01.2016

News 2016-01

Arzneiverordnung in der Praxis (AVP): Ausgabe 1/2016 jetzt online; Themen der aktuellen Ausgabe sind u. a. die Behandlung nichttumorbedingter Schmerzen mit Opioiden und die Therapie der durch Opioide verursachten Obstipation. Zwei Beiträge informieren über die Auswirkungen der frühen Nutzenbewertung nach AMNOG auf die ärztliche Praxis. Anhand eines Fallbeispiels erfahren Sie, welche Arzneimittel eine Vaskulitis auslösen können. Volltext
04.01.2016

Drug Safety Mail 2016-01

Projekt zur Erfassung und Bewertung von Medikationsfehlern: Aufruf zur Fallmeldung. Volltext
04.01.2016

Drug Safety Mail 2016-02

Rote-Hand-Brief zu Viekirax® (Ombitasvir, Paritaprevir, Ritonavir): neue Sicherheitsinformationen bezüglich der Leberfunktion. Volltext



Arzneiverordnung in der Praxis (AVP)

Aktuell: Ausgabe 2, April 2016
Arzneiverordnung in der Praxis (AVP)

Das unabhängige Arzneimittelbulletin der AkdÄ

Neue Arzneimittel

Ausgabe vom 12.11.2015:

Leitfaden

Orale Antikoagulation bei nicht valvulärem Vorhofflimmern:

Empfehlungen zum Einsatz der neuen Antikoagulantien Dabigatran (Pradaxa®) und Rivaroxaban (Xarelto®)

Therapieempfehlungen

Aktuell erschienen:

Empfehlungen zur Therapie akuter Atemwegsinfektionen und der ambulant erworbenen Pneumonie

Arzneiverordnungen

Aktuell: 22. Auflage

Medizinisch-klinische und wirkstoffbezogene Informationen zu nahezu allen für die hausärztliche Praxis wichtigen Indikationsgebieten