Prof. Dr. med. Jutta Hübner

Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie

Stiftungsprofessorin für Integrative Onkologie der Deutschen Krebshilfe am Universitätsklinikum Jena, Medizinische Klinik II, Hämatologie und Internistische Onkologie

Außerordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission 2013-2016

Ordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission seit 2017

Vita

1962Geboren
1982-1988Medizin-Studium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
1983Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes
1988Promotion zum Holt-Oram-Syndrom (summa cum laude)
1988-1997Assistenzärztin in der Medizinischen Klinik in den Städtischen Krankenanstalten Remscheid
1995Facharzt für Innere Medizin
1995Zusatzbezeichnung Chirotherapie
1996Zusatzbezeichnung Naturheilkunde
1997Diplom Akupunktur
1997-1998Oberärztin der Abteilung für Onkologie der Habichtswald-Klinik in Kassel
1998-2000Assistenzärztin in der Klinik für Tumorbiologie in Freiburg
2000Ernährungsbeauftragte Ärztin (DGEM)
2000Schwerpunktbezeichnung Hämatologie und Internistische Onkologie
2000ESMO-Examen, Wiederholung in 2005 und 2009
2001Internistische Oberärztin der Klinik für Strahlentherapie, Robert-Janker-Klinik in Bonn
2001-2003Chefärztin der Rehabilitationsklinik Bellvue in Bad Soden-Salmünster
2003Ausbildung zum TQM-Assessor nach EFQM
2003-2004Chefärztin der Prof.-Volhard-Klinik in Masserberg
2004Abschluss Fernstudium Gesundheitsökonomie
2004Abschluss Qualitätsmanager im Gesundheitswesen (DGQ)
2004-2009Chefärztin der Abteilung Onkologie der Habichswald-Klinik in Kassel
2006Zusatzbezeichnung Pallitivmedizin
2009-2012Leiterin des Bereichs Palliativmedizin, supportive und komplementäre Onkologie am Universitären Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) des Universitätsklinikums Frankfurt
2010Zertifikat Psychoonkologie
2012-2013Leiterin der Arbeitsgruppe Integrative Onkologie des Dr. Senckenbergischen chronomedizinischen Instituts an der Universität Frankfurt/Main
2014Habilitation; Lehrbefähigung und Lehrbefugnis an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena für das Fachgebiet Innere Medizin mit dem Thema "Von der Komplementärmedizin zur Integrativen Onkologie - Ist-Analyse und Zukunftsperspektive"
2013-2016Leiterin des wissenschaftlichen Datenbankprojektes bei der Deutschen Krebsgesellschaft e. V.
Seit 2017 Stiftungsprofessur für Integrative Onkologie der Deutschen Krebshilfe am Universitätsklinikum Jena, Medizinische Klinik II, Hämatologie und Internistische Onkologie

Ausgewählte Aufgaben und Funktionen

  • Deutsche Krebsgesellschaft
    • Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (Vorsitzende)
    • Arbeitsgemeinschaft für Internistische Onkologie (AIO)
    • Arbeitsgemeinschaft Palliativmedizin (APM, Mitglied der Task Force klinische Studien)
    • Arbeitsgemeinschaft Sozialmedizin, Rehabilitation und supportive Onkologie (ASORS)
  • Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO)
  • European Society for Medical Oncology (ESMO)
  • American Society of Clinical Oncology (ASCO)
  • Dapo (Deutsche Arbeitsgemeinschaft Psychoonkologie)
  • DGEM (Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin)
  • Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin

Kontakt

E-Mailjutta.huebner@med.uni-jena.de
Internet

Erklärung von Interessenkonflikten


Prof. Dr. med. Jutta Hübner