Twitter

Die AkdÄ ist auf Twitter vertreten (@akdae_news). Über diesen Kanal erhalten Sie u. a. Nachrichten zu aktuellen Aktivitäten, Terminen und Publikationen der AkdÄ, Risikoinformationen zu Arzneimitteln und Informationen zu neu zugelassenen Arzneimitteln.

Genauso wichtig wie die Information sind uns der Dialog und Meinungsaustausch mit Ihnen. Wir freuen uns über Fragen, Anregungen und sachliche Diskussionen auf dieser Seite und bitten Sie in diesem Zusammenhang um einen respektvollen Umgang mit Anderen im Sinne unserer Netiquette (siehe unten).

Ihre Fragen, Kommentare und Nachrichten möchten wir gern beantworten, in der Regel geschieht dies an Arbeitstagen zwischen 09:00 und 17:00 Uhr.

Über Twitter können keine UAW-Meldungen entgegengenommen oder individuelle ärztliche Auskünfte erteilt werden. Bitte verwenden Sie hierfür die auf unserer Website zur Verfügung gestellten Kommunikationswege.

Netiquette

Verzichten Sie bitte auf Beleidigungen, Verleumdungen, üble Nachrede und Provokation sowie Kommentare mit vulgären, gewaltverherrlichenden, diskriminierenden, rassistischen, sexistischen, hasserfüllten und/oder gesetzeswidrigen Äußerungen oder Inhalten.

Auch auf kommerzielle Beiträge ist zu verzichten.

Erwähnungen und Kommentare sollten einen sachlichen Bezug zum Thema des Beitrages oder zu den Themen der AkdÄ haben.

Die AkdÄ behält sich vor, Nutzer, deren Beiträge gegen diese Netiquette verstoßen, künftig aus der Diskussion auszuschließen bzw. an Twitter zu melden. Darüber hinaus gelten die Nutzungsbedingungen von Twitter.

Datenschutz bei Twitter

Bitte prüfen Sie genau, welche Informationen Sie von sich preisgeben wollen. Alles was Sie posten, ist für die Öffentlichkeit sichtbar und für unbestimmte Zeit gespeichert.

Interaktionen (beispielsweise das Klicken auf Buttons wie „Gefällt mir“) oder Beiträge in den Kommentarfunktionen sind in der Regel für jeden – auch nicht registrierten – Nutzer sichtbar. Ihr Nutzungsverhalten kann protokolliert und ausgewertet werden. Allein durch den Aufruf der Internetseite von Twitter werden gegebenenfalls Ihre IP-Adresse, Ihr Prozessortyp, der genutzte Browser und andere Informationen an den jeweiligen Anbieter übermittelt.

Auf die Erhebung und die weitere Verwendung von Daten durch Twitter hat die AkdÄ keinen Einfluss. Es ist zudem für uns nicht erkennbar, in welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit die Anbieter bestehenden Löschpflichten nachkommen, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden. Wir erheben keine personenbezogenen Daten der Besucher unseres Twitter-Auftritts.


Die letzten Beiträge der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) auf Twitter: