News 2018-05

25.01.2018 – „Wirkstoff AKTUELL – Mirabegron“ jetzt online

"Wirkstoff AKTUELL" wird von der der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) in Zusammenarbeit mit der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) erstellt.

In der aktuellen Ausgabe informieren wir über das Betasympathomimetikum Mirabegron zur Behandlung der überaktiven Blase. Mirabegron ist zugelassen zur symptomatischen Therapie von imperativem Harndrang, erhöhter Miktionsfrequenz und/oder Dranginkontinenz bei Erwachsenen mit überaktiver Blase. Mirabegron war ab Juni 2014 ein Jahr lang auf dem deutschen Markt erhältlich. Nachdem der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) im Verfahren zur frühen Nutzenbewertung für Mirabegron keinen Zusatznutzen festgestellt hatte, nahm der pharmazeutische Unternehmer sein Präparat vom Markt. Seit August 2017 steht Mirabegron wieder zur Verfügung. Nach wie vor liegt aber keine hinreichende Evidenz dafür vor, dass Mirabegron gegenüber den zur Behandlung der überaktiven Blase zugelassenen Anticholinergika einen Zusatznutzen hinsichtlich der Verbesserung der Symptome und hinsichtlich der Sicherheitsendpunkte zeigt.

Nach § 73 Abs. 8 des SGB V sind die KBV, die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) und die Krankenkassen gesetzlich verpflichtet, den Vertragsärzten unabhängige, neutrale Informationen über Arzneimittel, die im Rahmen der Verordnung zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse erhebliche Kosten verursachen, zur Verfügung zu stellen. Sie sollen ihm insbesondere Empfehlungen zur wirtschaftlichen Verordnungsweise des jeweiligen Arzneimittels geben. Den Hinweisen liegt eine Bewertung von für das Arzneimittel relevanten Studien und Leitlinien zugrunde. Veröffentlicht wird „Wirkstoff AKTUELL“ üblicherweise als Beilage in der Ausgabe A des Deutschen Ärzteblatts sowie auf der Homepage der AkdÄ und der KBV. Die aktuelle Ausgabe zu Mirabegron ist ausschließlich elektronisch abrufbar.

„Wirkstoff AKTUELL“ ist darüber hinaus Grundlage einer Online-Fortbildung für Vertragsärzte im Fortbildungsportal der KBV.