Prof. Dr. med. Christof Schaefer

Facharzt für Kinderheilkunde

Prof. Dr. med. Christof Schaefer

Ehemaliger Ärztlicher Leiter des Pharmakovigilanz- und Beratungszentrums (PVZ) Embryonaltoxikologie, Institut für Klinische Pharmakologie und Toxikologie, Charité-Universitätsmedizin Berlin

Außerordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission 2003-2012

Ordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission seit 2012

Vita

1951 Geboren in Bremerhaven
1970 Abitur Bremen
1971-1977 Studium Humanmedizin Freie Universität Berlin
1978-1980 Assistenzarzt Innere Medizin Krankenhaus Dannenberg/Elbe
1980 Promotion über "Rachitische Symptome bei Säuglingen und Kleinkindern" an der Orthopädischen Klinik und Poliklinik im Oskar-Helene-Heim, Freie Universität Berlin
1980-1981 Kinderambulanz Tamanrasset, Algerien
1981-1988 Kinderklinik Rudolf-Virchow-Krankenhaus Berlin
1986 Facharzt Kinderheilkunde
Seit 1988 Einrichtung und Leitung des PVZ Embryonaltoxikologie, Senatsverwaltung Gesundheit, in Assoziation mit der Kinderklinik Kaiserin Auguste Victoria-Haus der Freien Universität
2010 Habilitation (Kinderheilkunde)
2011/12 Integration des PVZ Embryonaltoxikologie in die Charité-Universitätsmedizin Berlin
2014 apl-Professur Charité-Universitätsmedizin Berlin

Ausgewählte Aufgaben und Funktionen

  • Gründungsmitglied der klinisch-teratologischen Fachgesellschaft European Network of Teratology Information Services (ENTIS), 1990
  • Vorstandsmitglied ENTIS, 1992-1995; seit 2001
  • Mitarbeit bzw. Mitglied des wissenschaftlichen Beirats, z. B.
    • Journal of Reproductive Toxicology
    • Journal Human Lactation
    • Boletin del ECEMC (Bulletin des Spanischen Fehlbildungsregisters)
    • Arzneimittelbrief
    • AG Long term Strategy for the Prevention of Birth Defects in Europe
    • European School on Risk Assessment for Reproduction
  • Präsident der klinisch-teratologischen Fachgesellschaft ENTIS, 2006-2009

Schwerpunkte

Klinisch Vergleichende Risikobewertung von Arzneimitteln in der Schwangerschaft; Risikokommunikation
Wissenschaftlich Vorgeburtliche Entwicklungsstörungen nach Arzneimittelexposition, z. B. Psychopharmaka, RAAS-Inhibitoren, Antirheumatika, Vitamin-K-Antagonisten, Methodenentwicklung zu Schwangerschaftsverlaufstudien

Auszeichnungen

  • Maternité-Preis der Deutschen Gesellschaft für Perinatale Medizin, 2015
  • Goldmedaille Anemarie und Günter Haackert-Stiftung "Förderung der pränatalen Medizin", 2017

Kontakt

E-Mail christof.schaefer@charite.de
Internet

Erklärung von Interessenkonflikten