Prof. Dr. med. Günter Emons

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Prof. Dr. med. Günter Emons

Bis 03/2019 Direktor der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Georg-August-Universität Göttingen

Ab 04/2019 Professur für translationale Gynäkologie, Universitätsmedizin Göttingen

Ordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission seit 2019

Außerordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission 2006-2019

Vita

1954 Geboren in Rheinbach
1972 Abitur am Städtischen Gymnasium Rheinbach
1972-1979 Medizinstudium in Bonn und Lübeck
1979-1982 Wissenschaftlicher Angestellter im Institut für Biochemische Endokrinologie der Medizinischen Universität Lübeck
1982-1989 Wissenschaftlicher Angestellter an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Medizinischen Universität Lübeck
1986 Habilitation für das Fach "Biochemische Endokrinologie" mit der Arbeit: "Ist die o-Hydroxylierung essentiell für die Östrogenwirkung? Untersuchungen zum Vorkommen, Stoffwechsel, zur pharmakologischen Wirkung und physiologischen Bedeutung von Catecholöstrogenen."
1987-1989 Oberarzt an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Medizinischen Universität Lübeck (s. o.)
1990 Umhabilitation an die Philipps Universität Marburg
1990-1996 Oberarzt am Medizinischen Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Philipps Universität Marburg, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
1991 apl. Professur für Gynäkologie und Geburtshilfe
1996-1998 Leitender Oberarzt am Medizinischen Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Philipps Universität Marburg, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (s. o.)
1998-2019 Universitätsprofessor und Direktor der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Georg-August-Universität Göttingen
Seit 2019 Professur für translationale Gynäkologie, Universitätsmedizin Göttingen

Ausgewählte Aufgaben und Funktionen

  • Mitherausgeberschaften
    • Editor beim "European Journal of Endocrinology", 1995-2002
    • Editor bei "Endocrine Related Cancer", 1998-2004
    • Mitglied Wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift "Onkologie", seit 1999
    • Mitglied des Editorial Board der Zeitschrift "Trends in Endocrinology and Metabolism", 2000-2008
    • Mitglied des Editorial Board der Zeitschrift "International Journal of Gynecological Cancer", seit 2002
  • Sonstige relevante Funktionen
    • Mitglied der Organkommission "Ovar" der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO), seit 1998
    • Mitglied der Organkommission "Uterusmalignome" der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO), seit 1999
    • Stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO), 2004-2008
    • Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO), seit 2008
    • Beauftragter der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe für Fragen der Weiterbildung, seit 2004
    • Vizepräsident Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie

Schwerpunkte

Klinisch Geburtshilfe; gynäkologische Onkologie; gynäkologische Endokrinologie; Urogynäkologie
Wissenschaftlich Tumorendokrinologie; Signaltransduktion

Kontakt

E-Mail emons@med.uni-goettingen.de
Internet

Erklärung von Interessenkonflikten