Neue Arzneimittel 2010-013 vom 10.05.2010

In der heutigen Ausgabe informieren wir Sie über folgende Arzneimittel:

  • Kinzalmono®, Micardis® (Telmisartan), neu zugelassene Indikation - Reduktion der kardiovaskulären Morbidität a) bei Patienten mit manifester athero-thrombotischer kardiovaskulärer Erkrankung (koronare Herzerkrankung, Schlaganfall oder periphere arterielle Verschlusserkrankung in der Vorgeschichte) oder b) bei Patienten mit Typ-2-Diabetes mellitus mit dokumentiertem Endorganschaden.
  • Multaq® (Dronedaronhydrochlorid) - zur Behandlung von erwachsenen, klinisch stabilen Patienten mit nicht-permanentem Vorhofflimmern (VHF) (aktuell bestehend oder in der Vorgeschichte), um ein Wiederauftreten von Vorhofflimmern zu verhindern oder die ventrikuläre Herzfrequenz zu senken.
  • Orencia® (Abatacept), neu zugelassene Indikation - in Kombination mit Methotrexat zur Behandlung der mäßigen bis schweren aktiven polyartikulären juvenilen idiopathischen Arthritis (JIA) bei pädiatrischen Patienten ab 6 Jahren und älter, wenn das Ansprechen auf andere DMARDs einschließlich mindestens eines TNFα-Antagonisten nicht ausreichend ist.
  • Silodyx®, Urorec® (Silodosin) - zur Behandlung der Anzeichen und Symptome einer benignen Prostatahyperplasie (BPH).

"Neue Arzneimittel" enthält Informationen zu in der Europäischen Union (EU) neu zugelassenen Arzneimitteln/neu zugelassenen Indikationen, basierend auf den Angaben des Europäischen Öffentlichen Bewertungsberichts (EPAR) der Europäischen Behörde für Arzneimittel (EMA).

Auf unserer Homepage können Sie unter der Rubrik "Neue Arzneimittel" alle bisher erschienenen Ausgaben abrufen.


Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft
Herbert-Lewin-Platz 1, 10623 Berlin

Postfach 12 08 64, 10598 Berlin

Telefon: +49 30 400456-500, Telefax: +49 30 400456-555

E-Mail an die Geschäftsstelle