Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen
der AkdÄ zu aktuellen Themen

07.06.2017 – Erfurt
23.09.2017 – Berlin
11.10.2017 – Berlin
18.10.2017 – Saarbrücken
27.01.2018 – Stuttgart
10.10.2018 – Düsseldorf

„Halten Blockbuster, was sie versprechen?“
Symposium der AkdÄ
im Rahmen des 123. Kongresses der DGIM

01.05.2017 - Mannheim


Unerwünschte Arzneimittelwirkung melden

Projekt Medikationsfehler

Nutzenbewertung § 35a SGB V

Aktionsplan Arzneimitteltherapiesicherheit
Initiative des BMG zur Verbesserung der Arzneimittel-
therapiesicherheit in Deutschland
Aktionsplan des Bundesministeriums für Gesundheit
zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) in Deutschland

Unabhängigkeit und Transparenz

Bundesärztekammer
Bundesärztekammer

Illustration

Vorträge

Die Vorträge unserer Veranstaltungen stehen Ihnen zum Nachlesen oder Herunterladen zur Verfügung.

Mehr erfahren

Aktuelle Meldungen

25.04.2017

News 2017-10

Frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V: Stellungnahme der AkdÄ zu Elbasvir/Grazoprevir (Zepatier®). Volltext
25.04.2017

Drug Safety Mail 2017-12

Rote-Hand-Brief zu Cotellic® (Cobimetinib): zusätzliche Warnhinweise und neue Empfehlungen zu Dosisanpassungen. Volltext
24.04.2017

Informationsbrief zu Trobalt® (Retigabin): Weltweite Marktrücknahme

Der Hersteller informiert darüber, dass Trobalt® (Retigabin) ab Ende Juni 2017 weltweit nicht mehr erhältlich sein wird. In Deutschland wurde das Arzneimittel bereits im Juli 2012 vom Markt genommen, jedoch werden wohl weiterhin einige Patienten mit Importware aus dem europäischen Ausland behandelt. Volltext
13.04.2017

Drug Safety Mail 2017-11

Informationsbrief zu Clexane® (Enoxaparin-Natrium): Aktualisierung der Angabe der Arzneimittelstärke, Erweiterung des Dosisregimes bei tiefen Venenthrombosen / Lungenembolie und Empfehlungen zur Anwendung bei stark eingeschränkter Nierenfunktion. Volltext
12.04.2017

Drug Safety Mail 2017-10

Rote-Hand-Brief zu Fastjekt® / Fastjekt® Junior (Adrenalin-Autoinjektor): Chargenrückruf wegen einer möglichen Funktionsstörung. Volltext
11.04.2017

News 2017-09

Frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V: Stellungnahme der AkdÄ zu Palbociclib (Ibrance®). Volltext
31.03.2017

Wirkstoff AKTUELL Rationale Antibiotikatherapie bei Infektionen der unteren Atemwege

Patienten erhalten bei Infektionen der unteren Atemwege häufig Antibiotika, obwohl diese oft durch andere Erreger als Bakterien verursacht werden: Die akute Bronchitis wird vorwiegend durch Viren verursacht und erfordert in den meisten Fällen keine Antibiotikatherapie; Patienten mit leichtgradiger exazerbierter chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (AECOPD) und vorbestehendem COPD-Schweregrad GOLD I und II benötigen in der Regel keine Antibiotika. Patienten mit leichtgradiger AECOPD und vorbestehendem COPD-Schweregrad GOLD III und IV sollten mit Antibiotika behandelt werden, wenn sie eine Typ-II-Exazerbation haben. Mittel der Wahl für die ambulante Behandlung ist Amoxicillin, falls kein Hinweis auf Ampicillinresistenz von H. influenzae besteht; Haupterreger der ambulant erworbenen Pneumonie (CAP) ist S. pneumoniae. Mittel der Wahl bei Patienten mit ambulant behandelter CAP ohne Risikofaktoren ist Amoxicillin, bei CAP mit Risikofaktoren sind es Aminopenicilline mit Betalaktamaseinhibitor. Volltext
30.03.2017

News 2017-08

"Bulletin zur Arzneimittelsicherheit" - Ausgabe 1/2017 erschienen. Volltext
23.03.2017

Drug Safety Mail 2017-09

Rote-Hand-Brief zu Herceptin® (Trastuzumab): Erinnerung an die Bedeutung der Überwachung der Herzfunktion vor, während und nach der Behandlung mit Trastuzumab. Volltext
22.03.2017

News 2017-07

Terminhinweis: Fortbildungsveranstaltung der AkdÄ in Hamburg am 22. April 2017. Volltext
21.03.2017

News 2017-06

Terminhinweis: Symposium der AkdÄ in Ulm am 25. März 2017. Volltext
15.03.2017

Drug Safety Mail 2017-08

Rote-Hand-Brief zu Viread® 204 mg Filmtabletten (Tenofovirdisoproxil): fehlerhafte Angabe der Dosierung in Fachinformation. Volltext
10.03.2017

Saxagliptin (Onglyza®) und Saxagliptin/Metformin (Komboglyze®) (frühe Nutzenbewertung, Neubewertung nach Ablauf der Befristung)

In der Rubrik „Neue Arzneimittel“ informiert die AkdÄ über die frühe Nutzenbewertung von Saxagliptin und Saxagliptin/Metformin. Saxagliptin und Saxagliptin/Metformin sind bei erwachsenen Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 zugelassen. Der G-BA beschloss 2016 in keiner der bewerteten Indikationen einen Zusatznutzen für Saxagliptin und Saxagliptin/Metformin. Volltext
09.03.2017

Drug Safety Mail 2017-07

Information des BfArM zu SGLT-2-Inhibitoren: möglicherweise erhöhtes Risiko für Amputationen der unteren Extremitäten. Volltext
08.03.2017

Sitagliptin (Januvia®, Xelevia®) (frühe Nutzenbewertung, Neubewertung nach Ablauf der Befristung)

In der Rubrik „Neue Arzneimittel“ informiert die AkdÄ über die frühe Nutzenbewertung von Sitagliptin. Sitagliptin ist als Mono- und Kombinationstherapie bei erwachsenen Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 zugelassen. Der G-BA beschloss 2016 einen Anhaltspunkt für geringen Zusatznutzen für die Kombination mit Metformin, in allen anderen Indikationen war der Zusatznutzen nicht belegt. Volltext
07.03.2017

Rote-Hand-Brief zu Viridal® (Alprostadil) 40 µg Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung: freiwilliger Chargenrückruf

Der Zulassungsinhaber informiert über einen freiwilligen Chargenrückruf auf Grund von Defekten der Membranstopfen der Glaskartuschen, die eine Auswirkung auf Patienten haben könnten. Volltext



Arzneiverordnung in der Praxis (AVP)

Ausgabe 1, Januar 2017
Arzneiverordnung in der Praxis (AVP)

Das unabhängige Arzneimittelbulletin der AkdÄ

Leitfaden

Orale Antikoagulation bei nicht valvulärem Vorhofflimmern:

Empfehlungen zum Einsatz der direkten oralen Antikoagulanzien
Dabigatran (Pradaxa®), Apixaban (Eliquis®), Edoxaban (Lixiana®) und Rivaroxaban (Xarelto®)

Therapieempfehlungen

Zuletzt erschienen:

Empfehlungen zur Therapie akuter Atemwegsinfektionen und der ambulant erworbenen Pneumonie

Arzneiverordnungen

22. Auflage

Medizinisch-klinische und wirkstoffbezogene Informationen zu nahezu allen für die hausärztliche Praxis wichtigen Indikationsgebieten