Veranstaltungen

Fortbildungsveranstaltungen
der AkdÄ zu aktuellen Themen

10.06.2015 – Erfurt
11.07.2015 – Berlin


Unerwünschte Arzneimittelwirkung melden

Projekt Medikationsfehler

Nutzenbewertung § 35a SGB V

Aktionsplan Arzneimitteltherapiesicherheit
Initiative des BMG zur Verbesserung der Arzneimittel-
therapiesicherheit in Deutschland
Aktionsplan des Bundesministeriums für Gesundheit
zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) in Deutschland

Unabhängigkeit und Transparenz

Bundesärztekammer
Bundesärztekammer

Illustration

Veranstaltungen

Die AkdÄ informiert über rationale Arzneimitteltherapie und Arzneimitteltherapiesicherheit.

Mehr erfahren
Illustration

Vorträge

Die Vorträge unserer Veranstaltungen stehen Ihnen zum Nachlesen oder Herunterladen zur Verfügung.

Mehr erfahren
Illustration

Mitglieder

Ehrenamtlich tätige Mitglieder aus allen Bereichen der Medizin bilden die Kommission.

Mehr erfahren
Illustration

100 Jahre Arzneimittelbewertung

Die AkdÄ 1911-2011: Im Einsatz für eine rationale Arzneimitteltherapie.

Mehr erfahren
Illustration

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle der AkdÄ befindet sich im Haus der Bundesärztekammer in Berlin.

Mehr erfahren

Aktuelle Meldungen

27.05.2015

News 2015-17

Terminhinweis: Fortbildungsveranstaltung der AkdÄ in Erfurt am 10. Juni 2015. Volltext
14.05.2015

Bedenkliche Rezepturarzneimittel - Tabelle der AMK (Stand: Mai 2015)

Aktualisierte Liste der bedenklichen Rezepturgrundstoffe, die die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) seit 2001 wiederholt publiziert hat. Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) hat diese AMK-Nachricht zustimmend zur Kenntnis genommen. Volltext
13.05.2015

Drug Safety Mail 2015-16

Information des Paul-Ehrlich-Instituts zu Fällen von Darminvagination nach Impfung gegen Rotavirus-Gastroenteritis. Volltext
12.05.2015

Drug Safety Mail 2015-15

Rote-Hand-Brief zu Harvoni® (Sofosbuvir + Ledipasvir), Sovaldi® (Sofosbuvir) und Daklinza® (Daclatasvir): Risiko von klinisch signifikanten Herzrhythmusstörungen bei gleichzeitiger Therapie mit Amiodaron. Volltext
11.05.2015

News 2015-16

Stellungnahme der AkdÄ zu Enzalutamid (neues Anwendungsgebiet) (Xtandi™) – frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V. Volltext
04.05.2015

Drug Safety Mail 2015-14

Rote-Hand-Brief zu Gilenya® (Fingolimod): erster Bericht einer PML bei einem MS-Patienten ohne vorherige Behandlung mit immunsuppressiven Arzneimitteln. Volltext
30.04.2015

AkdÄ-Fortbildung 2014 in Weimar: Unabhängige Zusammenstellung und Diskussion von aktuellem Wissen

Die Fortbildungsveranstaltung 2014 in Weimar traf mit den gewählten Themen auf großes Interesse bei den Teilnehmern. Es bot sich ausreichend Gelegenheit zur Diskussion von aktuellen Therapieverfahren und der Information zu neuen Arzneimitteln beim kollegialen Austausch von niedergelassenen und stationär tätigen Ärzten. Die Fortbildungsangebote der AkdÄ unterstützen die zertifizierte ärztliche Fortbildung, die frei von Einflüssen der Industrie sein sollte, und vermitteln qualitativ hochwertige Fortbildungsinhalte. Volltext
30.04.2015

Drug Safety Mail 2015-13

Rote-Hand-Brief zu Imnovid® (Pomalidomid): neue Sicherheitshinweise zur Minimierung des Risikos einer schwerwiegenden Hepatotoxizität, interstitiellen Lungenerkrankung und Herzinsuffizienz. Volltext
28.04.2015

Drug Safety Mail 2015-12

Information des BfArM zu Codein-haltigen Arzneimitteln: Anwendungsbeschränkungen bei Kindern und Jugendlichen mit Husten – Empfehlung des europäischen Ausschusses für Risikobewertung (PRAC) bestätigt. Volltext
27.04.2015

Information des BfArM zu Pulmozyme® (Dornase alfa): Möglicherweise Fälschungen des Arzneimittels in der legalen Vertriebskette in Deutschland

Das BfArM hat Informationen erhalten, dass Fälschungen des Arzneimittels Pulmozyme® 2500 E./2,5 ml (Lösung für einen Vernebler) in Deutschland in Verkehr gelangt sind. Volltext
21.04.2015

News 2015-15

Terminhinweis: Fortbildungsveranstaltung der AkdÄ in Saarbrücken am 6. Mai 2015. Volltext
20.04.2015

QT-Verlängerung unter Galantamin (Aus der UAW-Datenbank)

Der dargestellte Fall sowie weitere Spontanmeldungen und Fallberichte in der Literatur weisen auf ein Risiko von QT-Verlängerung im Zusammenhang mit dem Antidementivum Galantamin hin. Volltext
16.04.2015

Drug Safety Mail 2015-10

Rote-Hand-Brief zu Atarax® und AH 3® N (Hydroxyzin): Anwendungseinschränkungen zur Minimierung des Risikos einer QT-Zeit-Verlängerung. Volltext
14.04.2015

Drug Safety Mail 2015-09

Review der EMA bestätigt geringe Erhöhung des kardiovaskulären Risikos bei hohen Dosierungen von Ibuprofen (2400 mg pro Tag oder mehr). Volltext
08.04.2015

News 2015-14

Arzneiverordnung in der Praxis (AVP): Ausgabe 2/2015 jetzt online; Themen der aktuellen Ausgabe sind u. a. der psychiatrische Notfall, die Behandlung der Konjunktivitis und deren mögliche Ursachen. Weitere Beiträge befassen sich mit der Behandlung der pharmakoresistenten Epilepsie, dem Gestationsdiabetes mellitus und der Diagnostik und Therapie von aktinischen Keratosen. Volltext
07.04.2015

Drug Safety Mail 2015-08

Information des BfArM zu Dimethylfumarat-haltigen Arzneimitteln (Tecfidera®, Fumaderm®) und Progressiver multifokaler Leukencephalopathie (PML). Volltext
07.04.2015

News 2015-13

Stellungnahme der AkdÄ zu Ledipasvir/Sofosbuvir (Harvoni®) – frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V. Volltext
31.03.2015

Drug Safety Mail 2015-07

Information des BfArM: Herzrhythmusstörungen als mögliche Wechselwirkung bei gleichzeitiger Anwendung von Sofosbuvir-Kombinationen zur Hepatitis-C-Behandlung und anderen Arzneimitteln, die Bradykardie verursachen können. Volltext
30.03.2015

Drug Safety Mail 2015-06

Information des BfArM zu Metformin: Aktualisierung der Fach- und Gebrauchsinformation hinsichtlich der Kontraindikation bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion. Volltext



Arzneiverordnung in der Praxis (AVP)

Aktuell: Ausgabe 2, April 2015
Arzneiverordnung in der Praxis (AVP)

Das unabhängige Arzneimittelbulletin der AkdÄ

Neue Arzneimittel

Wirkstoff AKTUELL

Ausgabe 01/2015:

Leitfaden

Orale Antikoagulation bei nicht valvulärem Vorhofflimmern:

Empfehlungen zum Einsatz der neuen Antikoagulantien Dabigatran (Pradaxa®) und Rivaroxaban (Xarelto®)

Therapieempfehlungen

Aktuell erschienen:

Empfehlungen zur Therapie akuter Atemwegsinfektionen und der ambulant erworbenen Pneumonie

Arzneiverordnungen

Aktuell: 22. Auflage

Medizinisch-klinische und wirkstoffbezogene Informationen zu nahezu allen für die hausärztliche Praxis wichtigen Indikationsgebieten